Feedback
Blick ins Material

Bolivien – reich an Bodenschätzen und doch arm

Tourismus, Landschaftstypen und Wirtschafssektoren

Die Unterrichtseinheit setzt Schwerpunkte bezüglich Landschaftstypen und Wirtschaftssektoren mit besonderem Augenmerk auf dem Tourismus des Landes Bolivien. Außerdem werden auch brisante Themen angesprochen, die für die Entwicklung des Landes von Bedeutung sind. Da Bolivien bisher als das ärmste Land Südamerikas galt, beschäftigt sich die Reihe mit der Frage, wie es das Land geschafft hat, seine Situation zu verbessern. Bolivien wird mit dem Abbau von Silber in Verbindung gebracht. Welchen Stellenwert hat der Silberabbau für das Land heutzutage? Und welche Bedeutung hatte der Bergbau zur Kolonialzeit? Wie hat sich die lange Kolonialherrschaft Spaniens auf die Entwicklung Boliviens ausgewirkt und was ist von der Kolonialzeit heute noch zu sehen?

Inhaltsübersicht:
  • Begründung des Reihenthemas
  • Fachwissenschaftliche Orientierung
  • Didaktisch-methodische Orientierung
  • Ziele der Reihe
  • Schematische Verlaufsübersicht
  • Sequenz 1: Landschaftsvielfalt Boliviens
  • Sequenz 2: Kolonialer Einfluss auf Infrastruktur und Wirtschaft
  • Sequenz 3: Boliviens Wirtschaftspotenzial
  • Material
  • Lernerfolgskontrolle
  • Mediothek
Aus dem Inhalt:
  • Vom Amazonastiefland zum Hochplateau der Anden
  • Export vielfältiger Mineralien und Energieträger
  • Prägende Merkmale der Landwirtschaft
  • Städte – Rückblick und Zukunft
Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
49 Seiten (19,8 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2018)
Fächer:
Erdkunde/Geografie
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

In den Warenkorb

€ 27,60
(Nr. 70474)

Neu hier?

Bezahlmöglichkeiten

  • Sofortüberweisung
  • Paypal
  • MasterCard / VISA
  • Überweisung / Lastschrift (auf Rechnung)

Empfehlungen zu "Bolivien – reich an Bodenschätzen und doch arm"

Ähnliche Materialien: